Stabile Bedingungen bei der Langweider Jugendfeuerwehr!

Mit der Jugendversammlung starteten die 38 Jugendlichen der Jugendfeuerwehr der Freiwilligen Feuerwehr Langweid jetzt offiziell in das neue Ausbildungsjahr. Das Treffen gab Einblick in die zahlreichen Aktivitäten des letzten Jahres, es wurden aber auch die Weichen für das laufende Übungsjahr gestellt. Tabea Everett und Lukas Weißhaupt sind als Jugendsprecher bestätigt worden. „Wir sind stolz eine so starke Jugendgruppe zu haben. Danke für euren Fleiß bei der Ausbildung“, bestätigte Jugendwart und Chefausbilder Thomas Hörmann.

 

Umfangreiche Aktivitäten dokumentierten die Jugendsprecher Tabea Everett und Lukas Weißhaupt im vergangenen Übungsjahr 2017. Bei der Jugend 1 bildeten das Basismodul der modularen Truppausbildung und die Teilnahme an der Leistungsprüfung „Die Gruppe im Löscheinsatz“ die Schwerpunkte. Die Jugend 2 legte die Prüfung zur Jugendflamme in der Stufe 1 ab und stellte sich dem Wissenstest. Neben dem Ausbildungsbetrieb hat sich der Feuerwehrnachwuchs motiviert beim Bau des Faschingswagens, bei den Altpapiersammlungen und bei der Organisation der Brandlöschparty beteiligt. Aber auch die gemeinsamen Freizeitaktivitäten wurden gerne angenommen. Der zweitägige Ausflug in den Naturpark Altmühltal mit einer Kanutour war dabei sicherlich ein Highlight.

Alljährlich sind auch die Leitungsfunktionen innerhalb der Jugendfeuerwehr neu zu wählen. Dabei wurde das bewährte aktuelle Team in seinen Ämtern bestätigt. Neben Tabea Everett als erste Jugendsprecherin wurde Lukas Weißhaupt als stellvertretenden Jugendsprecher erneut das Vertrauen ausgesprochen. Das Amt des Kassenwarts füllt weiterhin Moritz Kratz aus und Paul Strempfl und Carina Kopold amtieren auch künftig als Kassenprüfer. „Ein bewährtes Team darf seine gute Arbeit fortsetzen“, gratulierte Thomas Hörmann zur Wiederwahl. Diskutiert und von allen Jugendlichen bestätigt wurde auch die Gebührenordnung. So ist beispielsweise bei unentschuldigtem Fehlen bei Übungen aber auch bei der im Ausbildungsbetrieb untersagten Handynutzung ein Obolus in die Jugendkasse zu entrichten. Als Jugendwarte zeichnen für die Ausbildung im laufenden Jahr nach wie vor Thomas Hörmann und Simon Strempfl und der erst kürzlich neu ins Amt berufene Markus Steigleder verantwortlich. Auch in diesem Jahr erwartet die Jugendlichen wieder eine Vielzahl von Aktivitäten und Leistungstests. Dauerthemen sind die modulare Truppausbildung, die Teilnahme an den Prüfungen zur Jugendflamme, der Wissenstest aber auch die Jugendleistungsprüfung. Eine intensive Vorbereitung ist sicherlich für die Teilnahme am schwäbischen Jugendleistungswettbewerb in Lindau erforderlich. Mit einer nicht nur zahlenmäßig starken Truppe will man mit guten Platzierungen vom Bodensee zurückkehren. Ansporn soll aber auch wieder ein gemeinsamer Ausflug, diesmal zum Wandern und Klettern, geben.(art)





Jugendwart Thomas Hörmann leitete die Jugendversammlung.

 



Tabea Everett berichtet über die Aktivitäten der Jugend 1 im abgelaufenen Jahr.

 



Lukas Weißhaupt beim Bericht über die Jugend 2.

 



Solide Finanzen präsentierte Kassenwart Moritz Kratz.

 



Carina Kopold und Paul Strempfl berichten über die Kassenprüfung. Natürlich passte alles.

 



Die Neuwahlen bestätigten die bisherigen Amtsinhaber in ihren Positionen.

 


Mit diesem Leitungsteam geht die Langweider Jugendfeuerwehr in das aktuelle Ausbildungsjahr. Jugendwart Simon Strempfl (von links), Jugendsprecherin Tabea Everett, Kassenprüferin Carina Kopold, Kassenprüfer Paul Strempfl, Kassenwart Moritz Kratz, Jugendsprecher Lukas Weißhaupt, Jugendwart Markus Steigleder und Jugendwart Thomas Hörmann.



Fotos: Hans Buchart

 

 

Style Setting

Fonts

Layouts( inner pages )

Direction

Template Widths

px  %

px  %